In der Sammlung Cini in Venedig
(Juni 2016)

Die Sammlung Cini ist seit 1984 der Öffentlichkeit zugänglich. Der Sammler und Kunstmäzen Graf Vittorio Cini (1884 – 1977) schuf die Cini-Stiftung zum Andenken an seinen Sohn, der bei einem Flugzeugabsturz im Jahre 1949 ums Leben kam.

Die kleine, in Dorsoduro gelegene Galerie enthält großartige Werke der Renaissace, etwa von Filippo Lippi, Botticelli, Marco Zoppo und Pontormo. Auf zwei Etagen werden diese Kostbarkeiten gezeigt.
Über ein spiralförmiges Treppenhaus aus Marmor gelangt man zum Hauptflur. Die Räume des Palastes sind nicht sehr groß und haben hohe, fein gearbeitete Stuckdecken. Die Wände sind mit Brokat verkleidet und werden von eindrucksvollen Lüstern aus Murano-Glas beleuchtet.

Oft hatte ich Gelegenheit, diese großartige Galerie zu besuchen. Fast immer war ich der einzige Besucher. Das freundliche Personal begrüßt diesen wie einen angesehenen Gast.

Im Folgenden wird eine kleine Auswahl dieser wunderbaren Sammlung vorgestellt.




   
Seitenanfang
Seitenende