8. Die Propheten des AT

Dieses griechische Wort bezeichnete eigentlich die Orakeldeuter, welche die Zukunft weissagten. Während der Zeit zwischen 800 und 200 vChr prägten sie entscheidend das Leben der Israeliten. Inhalt der prophetischen Botschaften waren die sittlichen Forderungen, die aus dem am Sinai geschlossenen Bund der Israeliten mit Jahwe erwuchsen. Der Untreue zu Jahwe begegneten die Propheten mit Ankündigungen des Gerichts und anderen Strafdrohungen. Nach dem Tod des Mose fiel den Propheten die Aufgabe zu, den Bund mit Jahwe durch präzise Handlungsanleitungen aufrecht zu halten.

Die alttestamentlichen Propheten werden in drei Gruppen eingeteilt:


   
Seite 1
 Seitenanfang
 Seitenende